Glutenfrei, Süßes, Vegan

Avo-Schoko-Mousse

16. Juni 2015

Die Zeiten in denen Süßes immer Sünde war sind längst vorbei. Schokocreme machen wir heute aus Avocados und tun uns damit etwas richtig Gutes. Und das, obwohl sie so reichhaltig und dekadent schmeckt wie eine richtige Mousse au Chocolat. Also Bye Bye Zucker, Eier und Sahne, der Schokohimmel braucht euch nicht. 

IMG_0237.JPG

Diese Schoko-Mousse enthält nicht nur gute Fette aus der Avocado sondern auch aus dem Kokosöl. Seine mittelkettigen Fettsäuren wirken sich positiv auf die Gefäße aus und schützen unser Gehirn. Dieses Rezept ist aus meinem Kochkurs „Vegan & Süß“. Die Creme wird auch recht süß, wer gewohnt ist weniger süß zu essen, kann den Sirup auch weglassen oder kommt mit einem EL aus. Ich verwende meist keine extra Süße, wenn die Bananen schön reif sind liefern sie genug.

Avo-Schoko-Mousse

Für 6 bis 8 Schälchen oder Gläser, je nach Größe
  • 2 reife Avocados
  • 2 reife kleine Bananen
  • 120 ml natives Kokosöl geschmolzen
  • 2 EL Ahornsirup oder Kokossirup
  • 3 EL Kakao pur
  • 1 Schälchen Himbeeren oder andere Beeren (optional)
So wird’s gemacht:
  1. Das Fruchtfleisch der Avocados mit den Bananen in einen Mixer geben. Kokosöl und Sirup zufügen und das Ganze cremig mixen. In den Kühlschrank stellen, bis es eine schöne, leicht feste Konsistenz erreicht hat.
  2. Zum Servieren in Gläser verteilen und nach Lust und Laune mit frischen Beeren garnieren.
  3. Für besonders schöne kleine Portionen einen Löffel voll (oder eine kleine Portion mit der Spritztülle) in ein Glas geben. Himbeeren darauf verteilen. Eine weitere Portion Schokocreme darauf geben und mit einer Himbeere oder mehreren garnieren.
So geht’s auch:
  • Für eine schnelle Schoko-Mousse kann das Kokosöl wegfallen. Die Creme wird dann aber nicht so schön füllig und dekadent wie mit dem Öl.
  • Wenn mich der Hunger auf Süßes überfällt und ich keine reife Avocado habe, zerdrücke ich einfach eine Banane mit Kakao und gebe evtl. etwas Ahornsirup zu. Das ist allemal gesünder als die meisten gekauften Süßigkeiten, liefert reichlich Magnesium und macht glücklich und zufrieden.
  • Die Creme schmeckt natürlich leicht nach Banane. Wer keine Banane mag oder verträgt, kann sie weglassen. Dann statt der Banane 2 EL Mandelmus und mehr Sirup zugeben, bis die gewünschte Süße erreicht ist.

 

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib etwas!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!