Brunch, Glutenfrei, Salate, Vegan

Mein veganer Eiersalat

5. Juni 2015

Diesen Eiersalat mache ich schon seit Jahren, nicht nur zuhause, sondern auch auch in meinen Kochkursen und zu Veranstaltungen. Und ich habe schon so viele Menschen erlebt, die nicht einmal gemerkt haben, dass kein Ei drin ist. Das ursprüngliche Rezept stammt aus den USA. Ich habe es nach meinem Geschmack abgewandelt und so ist mein ganz persönliches daraus geworden.

IMG_3543.JPG

 

Mein veganer Eiersalat

Für etwa 4 Portionen brauchst Du:
  • 1 Päckchen Tofu a 200 g (z. B. Taifun)
  • etwa 5 EL (vegane) Mayonnaise (selbst gemacht oder gekauft. Ich mag z. B. die von Byodo sehr gern)
  • Ein paar Stängel Schnittlauch (etwa eine Rolle von knapp 1 cm Durchmesser)
  • 1 Stange Sellerie (nur die Stange, ohne das breite Stück unten)
  • 2 EL gehackte Gewürzgurken oder Gurkenrelish
  • ½ EL Senf
  • ½ kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL fein gehackte Petersilie (ihr könnt hier auch TK Ware nehmen)
  • Meersalz (etwa ½ TL)
  • Eine gute Prise Kurkuma
  • 1 Prise Kala Namak
  • 2 Kirschtomaten als Garnitur
Und so wird’s gemacht:
  1. Den Tofu aus der Plastikverpackung nehmen und in je ein sauberes Küchenhandtuch wickeln. Fest ausdrücken. Es soll so viel Flüssigkeit wie möglich herausgepresst werden. Der Tofu darf dabei ruhig zerbrechen. Tofu in eine Schüssel geben und darin zerbröseln. Das geht am besten mit den Händen, aber auch mit einer Gabel.
  2. Gemüse waschen, trocknen, putzen. Schnittlauch mit einer Schere zum Tofu schneiden. Vom Sellerie harte Fasern mit einem Messer von oben nach unten abziehen. Fein würfeln. Dabei nur den schmaleren Teil verwenden. Die gewaschene und getrocknete Petersilie (ohne Stiele) sehr fein hacken.
  3. Alles zum Tofu geben. Nun Mayo, Senf, gehackte Gewürzgurken und Gewürze zugeben und den Knoblauch hinein pressen. Alles gut vermengen und mit Salz und evtl. etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Evtl. etwas mehr Senf, Gewürzgurke oder Schnittlauch zugeben.
  4. Den Eiersalat auf Cracker, Baguette, Brötchenhälften, Schwarbrotviertel oder euer Lieblignsbrot häufen. Mit je einer Viertel/Achtel Kirschtomate und vielleicht einem Stück Schnittlauchhalm verzieren.
  5. Der Eiersalat eignet sich auch gut für die Füllung von Wraps, zusammen mit Tomaten, Salat und evtl. Sprossen oder Kresse und Avocado. Er schmeckt auch super in Avocadohälften serviert. 
So geht’s auch:
  • Mit einem guten Curry-Pulver und evtl. einem Klecks Mango Chutney wird ein Curry-Eier-Salat daraus.
  • Um den Salat mit den wichtigen Omega-3-Fettsäuren anzureichern, könnt ihr noch 1 bis 2 TL Hanföl oder eine Omega-Mischung wie das Omega blue (eine DHA-reiche Leinölmischung) von Bio Planète (Ölmühle Moog)  zufügen.

 

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Corinna 18. Dezember 2015 at 15:55

    habe schon ein paar Eiersalate probiert und dieser ist mit Abstand der beste!

    • Reply Ulrike Bjerno 18. Dezember 2015 at 16:24

      Danke 🙂

    Schreib etwas!
    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!