meerLeben

Sommer im Norden

23. Juli 2015

„Ich wäre jetzt so gern am Meer“. Das lese ich manchmal bei Facebook. Und dann denke ich, wie gut, dass ich am Meer lebe. Der Norden ist so schön. Und im Sommer ist es hier am schönsten. Auch wenn der uns manchmal nur 14 Grad und kalten Wind beschert. Aber auch an Tagen mit Westwind gibt es tolle Momente. In hohen Wellen baden zum Beispiel. Ist es zu kalt zum Baden, kann man immer noch die Gummistiefel anziehen und am Meer Muscheln und Steine sammeln. Und danach, wenn man so richtig durchgepustet ist, mit einem heißen Tee am Brennofen kuscheln.

Klar, manchmal nervt es auch. Die Kälte, der Regen, der Wind. Jeder kennt den Spruch „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“ Das stimmt natürlich, trotzdem bin ich ein Sommerkind und brauche Wärme. Ich freue mich auch auf den Herbst, aber wenn er kommt, ohne das es überhaupt richtig Sommer war, fehlt mir etwas. Deshalb verreisen wir auch gern in wärmere Gefilde. In diesem Jahr werden wir mit unserem VW Bus einen Monat lang in Richtung Süden unterwegs sein, bis nach Montenegro. Aber so schön es draußen in der Welt ist, es ist auch immer wieder schön nachhause zu kommen. 

Und natürlich ist das Wetter hier nicht immer schlecht, es gibt ja auch die warmen – oder heißen – Tage, die mit Ostwind. So oder so, jeden Sommer lassen sich so viele schöne Momente zusammen tragen, die noch lange nachwirken. Ich bin kein Typ, der ganze Tage am Strand liegen kann, aber zum Feierabend in die Ostsee springen, eine Runde Boot fahren oder einfach im Sand zu sitzen und den Sonnenuntergang genießen – wie kann man das nicht lieben?

Am Wochenende fahren wir gern mit unserem VW Bus nach Alsen, das ist eine kleine Halbinsel, hier in Dänemark, ein Stück hinter Sonderburg. Und stellen uns direkt an die Wasserkante. Abends mit einem Glas Wein zu entspannen und aufs Wasser zu schauen ist unbezahlbar. Da muss man nicht viel reden, da reicht es einfach zu sein. Wird man dann noch morgens vom Geräusch der Wellen geweckt und kann vielleicht noch vor dem ersten Kaffee eine Runde im Meer schwimmen, ist das Glück pur. Für uns ist das so ziemlich die schönste Art ein Wochenende zu verbringen. Hier möchte ich einfach etwas Heimatgefühl mit euch teilen. Einen schönen Sommer – wo immer ihr auch seid – und viele Grüße aus dem Norden

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib etwas!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!